Gemeinde Breklum

Unsere Feuerwehr

DSCF2367

Die Freiwillige Feuerwehr Breklum wurde im Jahre 1889 gegründet.
Mit aktuell 65 aktiven Mitgliedern und 3 Fahrzeugen.

Wehrführer: DSCF2368
Ernst-Georg Nommsen
Tel. 04671.3302
Kontakt per E-Mail: nommsen@versanet.de

 

 

 

 

 

Feuerwehr-Musikzug Breklum-Struckum

DSC_0856Eine erste namentliche Nennung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Breklum war im Protokoll der Wehr vom 18. Januar 1924. Unter der Leitung von Max Gregersen trafen sich 7 Mitglieder. Wie lange diese Kapelle bestand, ist aus den Aufzeichnungen nicht zu ersehen. Aus einem Versammlungsbeschluss vom 1. Februar 1950 ist der Wunsch zu ersehen, wieder eine Kapelle ins Leben zu rufen. Dieser ging aber zuerst nicht in Erfüllung. Erst am 3. Oktober 1963 kam es zu einer Neugründung der Kapelle durch Christian Bade und seinen Schwiegersohn Bahne Carstensen. Folgende Kameraden waren im ersten Jahr mit dabei: Als Ausbilder der Berufsmusiker und Organist August Magnussen, Heinrich Paysen, Carl H. John, Johann Ingwer Nahnsen, Andreas Paulsen und Heinrich Knoop. Als Obmann fungierte Bahne Carstensen. Im Jahr 1965 fand sich die Möglichkeit sich mit dem FF-Musikzug Struckum zum   Feuerwehr-Musikzug Breklum-Struckum zusammen zu schließen. Die Feuerwehrkapelle Struckum wurde 1891 ins Leben gerufen. Es wurde erst auf‚ fast ausgedienten Instrumenten gespielt. Im Jahr 1901 wurden in der Generalversammlung der Feuerwehr 200 Reichsmark genehmigt, zur Beschaffung und Reparatur von Instrumenten.
Die Kapelle bestand von ihrer Gründung bis zum Zusammenschluss 1965 ohne Unterbrechung. Der Feuerwehr-Musikzug  Breklum-Struckum besteht z. Zt.  aus 23 Mitgliedern, davon sind 7 Jugendliche unter 20 Jahren. Unser Musikzugführer ist Holger Carstensen. lm Februar 2004 übernahm er diese Aufgabe von Thomas Clausen, der vorher 26 Jahre Vorstandsarbeit geleistet hat. Unsere Musik ist sehr vielfältig neben Märschen und Walzer spielen wir auch Tangos, Rock u. Pop und vieles mehr. Damit wir auch immer den richtigen Ton treffen hilft uns unser Ausbilder Bernd Petersen.
Unsere Musik geben wir zum Besten bei vielen Vereinsfesten, wie Ringreiten und Schützenfesten, sowie auf Dorffesten und kleinen Ständchen bei Feuerwehrkameraden. Zusätzlich veranstalten wir auch Konzerte mit anderen Musikzügen. Höhepunkte in der Vergangenheit waren zum Beispiel die Fernsehaufnahmen zu der Kindersendung „Denkste“ am 17.05.1978 in Husum auf dem Marktplatz bei der „Tine“. Die Vorbereitungszeit dauerte ca. 2 Stunden. Die Sendezeit am 26.06.1978 betrug dann etwa 3 Minuten. Auch die Wochenendfahrten fanden statt,  nach Büchen‚ Lüdinghausen‚Goslar, Spreewald, Berlin und dreimal nach Harzgerode, wo wir die Kameraden des dortigen Feuerwehrspielmannszuges besucht haben. Die letzte große Fahrt war nach Mühlhausen in Thüringen. Neben einer Stadtrundfahrt,dem Besuch des Kyffhäuserdenkmal, dem Affenpark und im Feuerwehrmuseum wurde auch der Baumkronenpfad besichtigt. Es waren alles sehr lustige und schöne Fahrten.

Im vergangenen Jahr feierten wir unser 50jähriges Bestehen mit einem Konzert in der Koogshalle, einem Musiknachmittag am Feuerwehrgerätehaus und einem Festgottesdienst mit eigener musikalischer Beteiligung  in der Breklumer Kirche.DSC_1001
Seit vielen Jahren nimmt die Jugendarbeit in unserem Musikzug eine immer größere Rolle ein. So werden nach Möglichkeiten Aktivitäten, wie z.B. Übernachten im Jugendzentrum, Fahrten in die Eishalle nach Flensburg oder zum Bowlen nach Leck mit anschließendem Essen bei McDonalds organisiert, welche immer gerne angenommen werden.
Im Jahr 2006 wurde erstmals eine Fahrradrallye für die Mitglieder des Musikzuges und deren Familien veranstaltet. In kleinen Gruppen sind wir durch die umliegenden Dörfer gefahren und durften verschiedene Rätsel und Aufgaben lösen. Nach der Hälfte der Strecke trafen sich alle in Vollstedt zum Kaffee trinken. Der Abschluss mit der Siegerehrung und grillen, fand dann im Feuerwehrhaus in Breklum statt.

Das wurde in den darauf folgenden Jahren noch einige Male wiederholt.

Wir sind eine lustige Truppe im Alter von 10 bis 77 Jahren und wer Lust hat darf gerne einmal vorbeischauen!